Bezirksgerätemeisterschaften 2015

Zwei Siege für WTV-Turnerinnen bei Bezirksmeisterschaften

Anna Lena Koch
Anna Lena Koch bei der Siegerehrung !

 

Am 31.10.2015 fanden in der Holzkamphalle die Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen statt. Aufgrund von Terminüberschneidungen konnten zu diesem Wettkampf leider nur fünf WTV-Turnerinnen antreten, die sich mit zwei Siegen und einem weiteren Podiumsplatz jedoch sehr gut präsentierten.

Die achtjährige Zoe Jeschke, die erst in diesem Jahr mit dem Turnen begonnen hat, absolvierte ihren ersten Wettkampf. Besonders ihre gute Wertung von 12,00 Punkten am Zittergerät Schwebebalken bewiesen, dass sie bereits über Nervenstärke verfügt und verhalfen ihr zu einem 5. Platz mit einer Gesamtpunktzahl von 40,15 Punkten. In der selben Wettkampfklasse konnte Anna Lena Koch mit einer Gesamtpunktzahl von 58,35 einen überragenden Sieg feiern. Sie erreichte 8 Punkte Vorsprung auf die Zweitplatzierte, die in einer Sportart, in der es normalerweise um Zehntel geht, sehr hoch einzuschätzen sind. Bemerkenswert war dabei die Konstanz mit der sie ihre Übungen auf hohem Niveau präsentierte. Anna erreichte an allen vier Geräten Wertungen zwischen 14,50 und 14,70 Punkten.

Bei den Turnerinnen, die modifizierte Kür Übungen turnen, durfte Leonie Wendt sich mit 43,35 Punkten über den dritten Rang freuen. Vor allem ihr Sprung, der ihr in der Vergangenheit Probleme bereitet hatte, gelang dieses Mal mit 11,50 Punkten sehr gut. Hinter ihr belegte Vereinskameradin Dilara Caltili den vierten Rang. Im Wettkampf der Jahrgänge 2003 und älter gelang Nele Holub mit 47.00 Punkten der zweite Sieg für den WTV. Besonders am Schwebebalken konnte sie sich mit einer sicheren Übungen und einem hohen Salto vorwärts als Abgang, den sie erstmals im Wettkampf zeigte, einen Vorsprung auf ihre vier Konkurrentinnen erturnen.

 

 

Anna Lena Koch turnt ganz groß auf

 Nachwuchstalent des Wittener TV gewinnt mit 58,35 Punkten souverän ihre Altersklasse bei den Bezirksmeisterschaften.

Ein voller Erfolg für die Nachwuchstalente der Ruhrstadt waren einmal mehr die Bezirks-Gerätemeisterschaften im Turnen. Mit 26 Turnerinnen lag die Beteiligung an den Titelkämpfen in der Sporthalle der Holzkamp-Gesamtschule zwar unter Vorjahresniveau, was die Aktiven aber nicht davon abhielt ihr ganzes Können zu zeigen.„Der TV Durchholz konnte aufgrund einer Parallelveranstaltung leider keine Teilnehmerinnen abstellen“, erklärte Abteilungsleiter des TuS Stockum, Peter Dekowski, die in diesem Jahr etwas schwächere Resonanz. Merve Sirin und Lena Knaub, die zusammen mit Dekowski für die Organisation und Wettkampfleitung verantwortlich waren, mussten zwei der insgesamt acht Wettkampfklassen somit unbesetzt lassen.In den übrigen überzeugten die jungen Turn-Talente das Kampfgericht allerdings mit starken Vorstellungen. Carlotta Costa setzte sich in der jüngsten Altersklasse (Jahrgang 08/09) im vereinsinternen Duell gegen ihre vier Kontrahentinnen von der DJK BW Annen durch und freute sich vor Emma Neumann und Amelie Weis mit 44,30 Punkten über die Goldmedaille.

In der AK 06/07 sorgte dann Anna-Lena Koch vom Wittener TV für Aufsehen und lieferte in sämtlichen Disziplinen die Tageshöchstwertung aller Athletinnen ab, sicherte sich mit 58,35 Punkten verdientermaßen Rang eins und die stärkste Gesamtwertung der Bezirksmeisterschaften. Weder am Barren (14,55 Pkt.), noch am Balken (14,50 Pkt.), am Boden (14,70 Pkt.) oder am Sprungtisch (14,60 Pkt.) war Koch zu schlagen.

Viola Rasidovic und Fabienne Jünger (beide DJK) wurden Zweite und Dritte.In der AK 03/04 wiederholte Denali Cheng ihren Vorjahressieg und sorgte für die einzige Stockumer Goldmedaille – vor Lena Wegmann (DJK), der nur 1,35 Punkte auf Cheng fehlten. Leonie Wendt (WTV), Vorjahreszweite, konnte sich diesmal über die Bronzemedaille freuen. Dafür gab’s für den WTV in der AK 03 und älter goldglänzendens Edelmetall. Nele Holub (47,00 Pkt.) zeigte insbesondere am Sprungtisch ein starke Leistung und holte sich vor Anke Wu (TuS) und Zarah Lockowandt (DJK) Platz eins. In der WK8 triumphierte Marlene Prieser (DJK) mit 42,40 Pkt. über die Konkurrenz von außerhalb der Ruhrstadt.

Anna-Lena Koch turnt ganz groß auf | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/witten/anna-lena-koch-turnt-ganz-gross-auf-id11253104.html#plx60794521