Bezirksliga – wir kommen !

Mit einem 24 – 19 Erfolg machte unsere erste Herrenmannschaft am Samstag Abend alles klar ! Die Halle Brakel 1 war gut gefüllt, sowohl Saxonia Dortmund als auch wir waren mit reichlich Fans angereist. Begleitet von Trommeln, Rasseln und Tröten lieferte man sich ein spannendes, aber dennoch nie gefährdetes Spiel. Nach 60 Minuten dann der große Jubel: „Heja WTV“ schallte es von der Tribüne, die Spieler lagen sich in den Armen und unser Vorsitzender überreichte stolz die Aufstiegs – T-Shirts.

13096040_609814892505881_403400062878286795_n

Nach der ersten Sektdusche, noch an der Halle, wurde der Saisonabschluss und Aufstieg anschließend im Vereinsheim weiter begossen.

Im offiziellen Teil bedankte sich der Vorstand bei allen Helfern, Unterstützern, Trainern, Spielern und Fans.

Kevin Brecht stach als bester Torschütze der Saison mit 148 Treffern heraus, Erika Goedtke bekam einen Blumenstrauß und ein dickes Dankeschön für die Hallenkassierung. Unser Routinier Dirk Oberbossel bekam den Ehrenpreis für 20 Jahre in der 1.Mannschaft.

Abschied nehmen musste die Mannschaft von Spieler Marc Radtke und Trainer Dirk Göckler. Vielen Dank für Eure großartige Leistung und euer Engagement in den letzten 2 Jahren. Wir wünschen Euch für die Zukunft alles Liebe und Gute.

Für die Jungs wird es jetzt erst einmal ruhiger, bevor es dann mit dem neuem Trainer in die Vorbereitung geht ! Wir werden euch auf dem laufenden halten !

 

WTV – Turnerinnen belegen Rang 2

Die Turnerinnen des Wittener Turnvereins haben bei dem ersten Wettkampf der Bezirksliga Saison in Menden den zweiten Platz belegt.

Nachdem die WTV Mädchen im vergangen Jahr, mangels eigener Bezirksliga, in der Bezirksliga Iserlohn als Gaststarterinnen angetreten waren, hat der Bezirk Ruhr für die Saison 2016 mit dem Bezirk Hemer-Menden, der ebenfalls bisher über keine eigene Bezirksliga verfügt hatte,  die Bezirksliga Hemer-Menden-Ruhr gegründet. Der erste Wettkampf dieser neuen Liga, in der acht Mannschaften antreten, wurde am vergangenen Samstag in Menden ausgetragen. Unser Team bestand aus fünf Turnerinnen. Leonie Wendt, Dilara Caltili und Noemi Meister, die im vergangenen Jahr noch zu dritt ohne Streichwertung geturnt hatten, werden nun von Melissa Hinrichsen und Anna Lena Koch unterstützt.

20160409_131621

Unsere Turnerinnen starteten mit Spannung in das erste Kräftemessen der Saison, schließlich war ihnen sowohl die Kreissporthalle in Menden als auch die Konkurrenz aus Menden und Lendringsen bisher unbekannt. Außerdem hatte die Geräteauslosung entschieden, dass unsere Mädchen am Zittergerät Schwebebalken beginnen mussten. Die Turnerinnen ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und sammelten wichtige Punkte. Dilara zeigte eine sichere Übung, in der sie unter anderem ein Rad auf dem nur 10cm breiten Schwebebalken in den Stand brachte und wurde dafür mit 11,20 Punkten belohnt. Anna gelang mit einer sturzfreien Übung samt Salto vorwärts Abgang sogar die Tageshöchstwertung von 12,15 Punkten an diesem Gerät.

Am folgenden Boden bewies Noemi Nervenstärken, indem sie sich von Problemen mit ihrer Bodenmusik nicht irritieren ließ sondern ihre Übung ohne Musik souverän zu Ende turnte. Für diese Leistung erhielt sie tolle 11,90 Punkte. Leonie wusste ebenfalls mit einer gelungenen Bodenchoreographie und 11,35 Punkten zu überzeugen.

Am Sprung bügelten die Teamkolleginnen eine ungewohnte Unsicherheit von Dilara souverän aus. Anna, Noemi und Melissa zeigten solide Leistungen am Mattenberg, während Leonie zwei gute Überschläge über den Sprungtisch gelangen, mit denen sie sich 10,70 Punkte erturnte.

Den Abschluss bildete der Stufenbarren. Hier zeigte Melissa ihre deutlichen Verbesserungen an diesem Gerät und konnte sich über 9,75 Punkte freuen. Anna wagte sich zum ersten Mal im Wettkampf an den oberen Holm und absolvierte ihre neue Übung mit 12,05 Punkten problemlos.

Als bei der anschließenden Siegerehrung unter dem Jubel der Mütter auf der Tribüne der zweite Platz für das WTV Team mit 129,60 Punkten verkündet wurde, war die Freude unserer Turnerinnen riesig. Die Siegerinnen aus Stockum, die unter anderem auf die Erfahrung einer ehemaligen Verbandsliga Turnerin zurück greifen können, waren für uns nicht zu schlagen, deshalb sind wir stolze Zweite. Gefreut haben wir uns auch, dass unsere Trainingskolleginnen der DJK Annen als Dritte neben uns auf dem leider nicht aufgebauten aber virtuellen Treppchen standen. Der nächste Bezirksliga Wettkampf steht am 12. Juni in der Holzkamphalle in Witten an, bevor im Juli in Lendringsen die Gesamtwertung entschieden wird.